Evangelium des Tages

Homilie vom 21. Juni 2021

Bitten wir Gott um Abrahams Glauben, an seine Verheißungen zu glauben, auch wenn sie paradox erscheinen. Bitten wir auch um die Bereitschaft und den Mut, das Neue zu erforschen, das Gott uns vorlegt. Er wird uns segnen und unser Leben fruchtbar machen.

comshalom

Der Herr ruft Abraham, als er 75 Jahre alt war, und sagte ihm, er solle seine Erde verlassen, um einen neuen Ort zu finden, den er ihm zeigen würde. Verspreche, ihn zu einem großartigen Volk zu machen und ihn zu segnen.  Abraham geht, wie der Herr ihm geboten hatte, seine Frau, seinen Neffen Lot und seine Besitztümer mitzunehmen. Wenn sie nach Kanaan kommen, geben diese Erde ihre Nachkommen, aber welche Nachkommen? Er und seine Frau waren schon alt und sie war steril. 

Da ich bei mehreren Gelegenheiten Gelegenheit hatte, mich zu äußern, habe ich den Mönch einmal gefragt, wer Gott zu ihm ist. Dem, der antwortete: Wer mich nie allein lässt. Tatsächlich ist eine Person im Alter von 75 Jahren in der Regel bereits im Ruhestand und sucht ein ruhiges Leben, aber Gottes Logik unterscheidet sich von unserer.  Papst Franziskus und der emeritierte Papst Benedikt XVI. wurden beide über 75 Jahre zu Päpsten gewählt und sind geistig Eltern einer Vielzahl geworden. 

Einem unfruchtbaren Paar, Abraham und Sarah Gott, verspricht Fruchtbarkeit. Aber wer ist dieser Gott, der darauf besteht, Dinge zu versprechen, die den menschlichen Augen unmöglich erscheinen? Es ist eine, die nie erlaubt, die Horizonte eines Lebens zu verengen. Es öffnet immer neue Straßen, vor allem dort, wo die Straße so dunkel aussieht. Und wir sehen nicht das Ende des Tunnels, keinen Ausweg. 

Bitten wir Gott um Abrahams Glauben, an seine Verheißungen zu glauben, auch wenn sie paradox erscheinen. Bitten wir auch um die Bereitschaft und den Mut, das Neue zu erforschen, das Gott uns vorlegt. Er wird uns segnen und unser Leben fruchtbar machen.

„Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit, Amen“

Pater João Wilkes

 


Kommentare

Aviso: Os comentários são de responsabilidade dos autores e não representam a opinião da Comunidade Shalom. É proibido inserir comentários que violem a lei, a moral e os bons costumes ou violem os direitos dos outros. Os editores podem retirar sem aviso prévio os comentários que não cumprirem os critérios estabelecidos neste aviso ou que estejam fora do tema.

O seu endereço de e-mail não será publicado. Campos obrigatórios são marcados com *.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.