Evangelium des Tages

Homilie vom 22. Juni 2021

comshalom
Foto: Internet

Abraham Mann Gottes Mann des Glaubens lehrt uns, dass Beziehungen über materiellen Gütern stehen.  Wenn es zu Kontroversen zwischen seinen Mitarbeitern und denen seines Neffen Lot wegen Terra Abraham kommt, sagt er: „Es darf keine Zwietracht zwischen uns geben, denn wir sind Brüder.“ Er teilt sich dann das Anwesen mit seinem Neffen, der ihm die Möglichkeit gibt, zuerst den bevorzugten Teil zu wählen. 

„Wer so lebt, wird nie winken.“ Sagt Psalm 14 in Bezug auf den Gerechten. 

Und im Evangelium ermahnt Jesus ihn, denen, die nicht wissen, wie sie ihren Wert erkennen sollen, nicht das Kostbare zu geben. „Gib den Hunden keine heiligen Dinge und werfe deine Perlen nicht den Schweinen.“ Und auf unserer kostbaren Perle hat der säuerliche Sohn Gottes sein Abbild und ebensein Bild geschaffen, sagt unser Herr: „Was auch immer ihr wollt, dass andere euch tun, tut auch ihnen.“ Es ist nicht einfach, so zu leben, so fügt Jesus hinzu: „Wie schmal die Tür ist und der Weg, der das Leben führt, ist schmal und es gibt nur wenige, die sie finden.“ 

„Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit, Amen“

Pater João Wilkes


Kommentare

Aviso: Os comentários são de responsabilidade dos autores e não representam a opinião da Comunidade Shalom. É proibido inserir comentários que violem a lei, a moral e os bons costumes ou violem os direitos dos outros. Os editores podem retirar sem aviso prévio os comentários que não cumprirem os critérios estabelecidos neste aviso ou que estejam fora do tema.

O seu endereço de e-mail não será publicado. Campos obrigatórios são marcados com *.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.