Aktuell bei uns

Rom: junge Menschen mit dem WJT-Kreuz auf dem Petersplatz

Die Jugendlichen des Zentrums San Lorenzo legen Zeugnis vom auferstandenen Christus ab.

comshalom

Die Jugendlichen des Internationalen Jugendzentrums San Lorenzo (Centro San Lorenzo, oder CSL) haben ihre Evangelisierung mit dem Weltjugendtagskreuz auf dem Petersplatz wieder aufgenommen, eine der charakteristischen Aktivitäten des Jugendzentrums, das nur wenige Schritte vom Vatikan entfernt liegt. Jeden Freitag zwischen 15:00 und 16:30 Uhr zieht eine internationale Gruppe von Jugendlichen der CSL, der Emmanuel School of Mission und der Apostel des Inneren Lebens mit dem Kreuz von der Kirche San Lorenzo in Piscibus zum Platz, um den Menschen zu begegnen und die Freude zu bezeugen, junge Träger der Frohen Botschaft zu sein: das heißt, das Kreuz als Zeichen des Heils für die Welt zu zeigen.

„Die Erfahrung der Evangelisierung hat mich erkennen lassen, wie die Schönheit des Kreuzes Christi die Blicke und die Herzen so vieler Menschen anzieht. Sie nähern sich dem Kreuz, zunächst aus Neugier, aber dann entdecken sie das Geheimnis der Liebe, das in ihm verborgen ist. Diese Erfahrung hat mich erkennen lassen, dass die Menschen heute nach Zeichen suchen, um Antworten auf Unsicherheit und Verzweiflung zu finden – und ich sehe, dass das Kreuz die Antwort sein kann, besonders für junge Menschen, die sich allein, verloren oder hoffnungslos fühlen“, so Wallace Freitas vom Centro San Lorenzo.

Das Internationale Jugendzentrum San Lorenzo wurde am 13. März 1983 in der Via Pfeiffer 24, in unmittelbarer Nähe des Petersplatzes, gegründet. Wie von Papst Johannes Paul II. gewünscht, der es „eine Schmiede für die Bildung der wahren christlichen Jugend“ nannte, ist das Zentrum zu einem „Zuhause“ für viele junge Menschen geworden, die aus verschiedenen Ländern und Kontinenten nach Rom gekommen sind. Es wurde im Jahr des Außerordentlichen Jubiläums der Erlösung gegründet und ist zu einem Symbol für die Sorge des Heiligen Vaters um die jungen Menschen geworden. Es bewahrt auch das Jubiläumskreuz auf, das der Papst 1984 den jungen Menschen geschenkt hat und das immer noch als das Hauptsymbol des Weltjugendtags gilt – und eine Kopie des Kreuzes, das vom Heiligen Johannes Paul II. gesegnet wurde, begleitet die Vorbereitungen für den nächsten Weltjugendtag. Seit Oktober 2018 ist die Verwaltung dieses Zentrums der Katholischen Gemeinschaft Shalom anvertraut.


Kommentare

Aviso: Os comentários são de responsabilidade dos autores e não representam a opinião da Comunidade Shalom. É proibido inserir comentários que violem a lei, a moral e os bons costumes ou violem os direitos dos outros. Os editores podem retirar sem aviso prévio os comentários que não cumprirem os critérios estabelecidos neste aviso ou que estejam fora do tema.

O seu endereço de e-mail não será publicado. Campos obrigatórios são marcados com *.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.