Heiligen

Carlo und eine eucharistische Gemeinschaft

Der zweite Ratschlag von Carlo, wie wir heilig werden können, bezog sich auf das, was er seinen Weg zum Himmel nannte, nämlich die Eucharistie: „Versuchen Sie, jeden Tag zur Heiligen Messe zu gehen und die Heilige Kommunion zu empfangen.“

comshalom

Die Eucharistie ist in der Tat das Zentrum der Kirche und muss der Gipfel und die Quelle des Lebens für jeden Christen sein, denn sie ist der Leib, das Blut, die Seele und die Gottheit Jesu selbst, die uns als Nahrung für das ewige Leben angeboten werden. Deshalb müssen wir die Eucharistie lieben und immer bereit sein, sie in Gemeinschaft mit anderen Gläubigen zu empfangen. Schließlich will Christus in unseren Herzen wohnen, und deshalb muss dieses Haus, selbst in seiner Einfachheit und Armut, gut eingerichtet sein, um einen so wichtigen Gast aufzunehmen.

Diese Liebe zur Eucharistie und der Wunsch, sie so vielen Menschen wie möglich zu vermitteln, hat Carlo dazu inspiriert, eine reichhaltige digitale Ausstellung über die eucharistischen Wunder zu konzipieren, die er in fast fünfjähriger Forschungsarbeit zusammengetragen hat und die über den unten stehenden Link zugänglich ist:

www.miracolieucaristici.org/

Erstkommunion

Carlo empfing seine erste Kommunion im Alter von sieben Jahren, nachdem er bei seinen Eltern darauf bestanden hatte, da er noch nicht das normale Alter für den Empfang dieses Sakraments erreicht hatte. Der örtliche Bischof sah jedoch, dass sein Wunsch aufrichtig war und dass er bereits reif genug war, um zu verstehen, was die Heilige Kommunion ist, und erteilte ihm eine Sondergenehmigung, die es ihm erlaubte, die Kommunion zum ersten Mal zu empfangen. Er tat dies an einem ruhigen Ort, der zum Gebet geeignet war.

Seitdem hat Carlos Liebe zur Eucharistie ihn tief in den Glauben eintauchen lassen, wie seine Mutter Antonia Salzano sagt: „Ich glaube, er hat besondere Gnaden erhalten. Er sprach nicht viel darüber, aber er erzählte mir, dass er, wenn er vor dem Allerheiligsten stand, das Gefühl hatte, dass seine Seele ‚erhöht‘ würde. Er sagte, das Gefühl, das er oft hatte, war, als stünde er vor einer Quelle, die seine Seele in große Höhen brächte. Er sagte, es sei wie ein direkter Weg zu Christus. Christus umfing ihn in der Eucharistie“.

Eucharistie und Shalom-Gemeinschaft

In ähnlicher Weise ist die Eucharistie das Zentrum der Shalom-Spiritualität. Der Gründer der Gemeinschaft, Moysés Azevedo, sagt manchmal, dass Shalom eine eucharistische Gemeinschaft ist: „Als eucharistische Gemeinschaft ruft uns der Herr immer dazu auf, in der Liebe zur Feier der Eucharistie und zur Anbetung des Allerheiligsten Sakraments in unserem persönlichen und gemeinschaftlichen Leben zu wachsen“ (Brief an die Gemeinschaft 2005, 72).

Gott, der Vater, ruft uns auch dazu auf, seinem Reich zu dienen, entsprechend dem vollkommenen Opfer Christi in der Eucharistie, denn unser Opfer muss vollständig und bedingungslos sein, wie das Opfer Jesu an seinem Kreuz, woran uns die Eucharistie eine lebendige und beständige Erinnerung ist.

Die Mitglieder des Shalom-Werks werden ermutigt, täglich die Eucharistie zu empfangen und ständig an der Anbetung des Allerheiligsten Sakraments teilzunehmen, nicht als Verpflichtung, sondern als konkreter Akt der Liebe zum Geliebten ihrer Seele, zum Lobpreis und zur Danksagung für alles, was der Herr in ihrem Leben durch die Heilige Kommunion vollbringt.

Deshalb lasst uns in allem versuchen, mit Jesus in der Eucharistie vereint zu sein, besonders durch die Heilige Messe, durch Momente der Anbetung des Allerheiligsten Sakraments und sogar durch den Dienst am Himmelreich, der seine Kraft, seine Motivation und seinen Sinn in der Eucharistie finden muss.


Kommentare

Aviso: Os comentários são de responsabilidade dos autores e não representam a opinião da Comunidade Shalom. É proibido inserir comentários que violem a lei, a moral e os bons costumes ou violem os direitos dos outros. Os editores podem retirar sem aviso prévio os comentários que não cumprirem os critérios estabelecidos neste aviso ou que estejam fora do tema.

O seu endereço de e-mail não será publicado. Campos obrigatórios são marcados com *.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.